RÄUBER

Seit über 25 Jahren sind die Räuber aus der kölschen Musik nicht wegzudenken, und das hat auch mit einem ganz speziellen Song zu tun: „Denn wenn et Trömmelche jeiht“. Dieser Räuber-Song ist nicht nur DIE Erkennungsmelodie für die Band, sondern Synonym für den Karnevalsauftakt und gern gespielter Tor-Jingle bei den Fußballspielen des 1. FC Köln.

Die Räuber haben es geschafft, über 25 Jahre Top-Niveau zu halten, auch wenn Umbrüche in der Bandbesetzung wie der plötzliche Tod von Nobby Campmann 2007 das nicht immer einfach machten. Doch die Räuber sind für die Zukunft bestens aufgestellt. Frontmann Charly Brand hat sich im Sommer 2017 von der Bühne verabschiedet und dem jüngeren Torben Klein als Frontmann das Feld überlassen. Die Räuber führen die Band im Sinne der Gründer weiter fort.

Neben dem „Trömmelche“ zählen „Op dem Maat“, „Schau mir in die Augen“, „Kölsche Junge bütze jot“ und „Dat es Heimat“ zu den bekanntesten Songs. Mit "Für die Iwigkeit" hatten die Räuber in der Session 2017/18 erneut einen großen Hit am Start. Wir freuen uns schon auf Nachschlag zur neuen Session!

Hier treten die Räuber 2017/18 auf:
11. im 11. │ Lachende Kölnarena │ Die Lachende (Düsseldorf) │ Lachender KönigPalast (Krefeld)

Hier geht's zur Künstler-Webseite:
www.de-raeuber.de

Hier geht’s zur bequemen Online-Kartenbestellung